fb_logo

Aktuelle Jahresübersicht 2017 bitte HIER klicken.

Ausschreibung des 5. Thüringen offenen Classic-KDK

der Jugend A und B finden Sie HIER.

—————————————————————————————————————————–

Kraftsportverein Weißensee – Jugend KDK -Thüringer Mannschaftsmeister 2017

HATTRICK MIT 3.TITEL IN FOLGE PERFEKT

Leon Kresin und Isabelle Materne überzeugten mit Landesrekorden

Die zweiten Runde der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften, ebenfalls im SLZ – Ilmenau ausgetragen, war reich an Überraschungen. Die Vergabe der ersten Landesmeistertitel des jungen Jahres unter optimalen Bedingungen haben die Kraftdreikämpfer Thüringens auch der herzlichen Aufnahme im Sport- und Leistungszentrum Ilmenau zu verdanken. Danke an das Team um Marco und Gloria. Obwohl im Jugend- und Juniorenbereich die Mannschaften des Kraftsportverein Weißensee (Jugend) und des SAV Erfurt (Junioren) in Ermangelung von Gegnern praktisch als Sieger fest standen zeigte unser Nachwuchs recht beachtliche Ergebnisse. Beide Teams konnten sich gegenüber der ersten Runde nochmals steigern. Vanessa Bleimeister SAV Erfurt erzielte 4 Landesrekorde, in den Kniebeugen, 2x im Kreuzheben und im Total. Für den KSV Weißensee konnte Leon Kresin mit 125 Kilo im Kniebeugen eine neue Rekordmarke in seiner Altersklasse setzen. Mit seinem Gesamtergebnis hat er sich schon für den Einsatz in der Männermannschaft des kommenden Jahres empfohlen. Mit einer soliden Leistung konnte sich Tobias Pomeranz, besonders über seine 120 Kilo im Kreuzheben, insgesamt über einen gelungenen 1.Wettkampf freuen. Mit Klara Szuggar, die ebenfalls mit neuen persönlichen Bestleistungen gefiel, und Celine Alperstedt vervollständigten zwei der starken Mädchen vom KSV das Jugendteam. Der verdiente Sieg des Weißensee’r Nachwuchses und die Goldmedaille waren der Lohn.

Sieger 2017Ein Vielfaches mehr an Spannung war dafür im Aktivenbereich schon nach dem Studium der Meldelisten zu erwarten. Die Mehrzahl der Vereinsmannschaften konnte sich mit dem Einsatz ihrer Leistungskader Hoffnungen auf Leistungssteigerungen machen. Den größten Sprung konnte dabei der USV Jena mit dem Start von Maximilian Eisinger und Andre Justus erzielen und zusammen mit einer weiteren Verbesserung von Alexander Engel, er hob neuen Dreikampfrekord für Junioren seiner Gewichtsklasse, verbuchen und mit einer Steigerung von über 280 Punkten den verdienten Mannschaftstitel 2017 erringen. Zum Griff nach dem Titel „rüstete“ der Gothaer Bierfassheberverein ihre „Nachwuchsmannschaft“ mit dem wiedergenesenen Tobias Zinserling auf. Doch die zu verzeichneten 200 Punktesteigerung zum Vorkampf wurden buchstäblich mit dem Blut ihres stärksten Mannes erzielt, denn leider verletzte sich Tobias beim zweiten Versuch im Bankdrücken schwer und musste sich einer Not-OP unterziehen. Nahezu undenkbar war danach eine Fortsetzung des Wettkampfes für ihn und umso unglaublicher die im Kreuzheben erzielten 320 Kilo, die letztlich Tobias Leistungspunkte in die Mannschaftswertung brachten und den Gothaern die Silbermedaille bescherten. Dritter wurde der SAV ERFURT I. Durch einen doppelten Ausfall, am Vortag des Wettkampfs mit der Verletzung von Timon Hofmann und den Platzer von Astrid zu Beginn des Wettkampfes im Kniebeugen, mussten sich leider die Arnstädter Athleten von ihren Titelambitionen verabschieden, 4.Platz. Dahinter rangierte wie in der Vorrunde der KSV Weißensee, aber neben den 4 neuen persönliche Bestleistungen von Marko Hirt, mit 257,5 Kilo war er u.a. zweitbester Kreuzheber des Tages, dem Landesrekord im Bankdrücken durch ihre Debütantin Isabelle Materne mussten wir auch die leichte Erkrankung unseres Gaststarters Uwe Billig in der Vorbereitung verbuchen. Trotz Steigerung um über 130 Punkte blieb es beim 5.Platz. Den sechsten Platz konnte sich SAV Erfurt II sichern und damit die Teamstärke des noch jungen Erfurter Vereins, schließlich mit drei Mannschaften auf der Bohle, unterstreichen. Ein kleineres Personalvakuum bei den Schwerstarbeitern einer solchen Meisterschaft war dann noch zu überbrücken. Zum Glück reichten die Kräfte des Weißensee‘r Nachwuchses aus um das Steckerteam kurzzeitig über Wasser zu halten. Denn es war kurz davor das sich einzelne Sportler der letzten Gruppe sich ihre Gewichte selbst auflegen. Diese Personalnot in der Bühnenbesetzung ist bei ein wenig mehr Übersicht aller Mannschaftsleiter zukünftig bestimmt zu vermeiden. Besonderer Dank nach Gotha für die landesmeisterliche Logistik und die eingesetzte Manpower, das souveräne Kampfgericht unter Leitung unseres Werner Häfner und wie eingangs dieser Zeilen schon gewürdigt, aber hier trotzdem nochmal an Marco und Gloria vom SLZ.

——————————————————————————————————————————–

Landesmeister KDK-Mannschaft-2017 gesucht

Bei der zweiten Runde der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften, ebenfalls im SLZ – Ilmenau ausgetragen, werden die ersten Landesmeistertitel des jungen Jahres vergeben. Während sich im Jugend- und Juniorenbereich die Mannschaften des Kraftsportverein Weißensee (Jugend) und des SAV Erfurt (Junioren) nur selbst besiegen können, für Weißensee geht eine komplett ausgewechselte Jugendauswahl an die Hantel. Mit Klara Szuggar und Celine Alperstedt stehen zwei starke Nachwuchsathletinnen im Team. Unterstützt werden die beiden durch, Leon Kresin, Tobias Pomeranz und Clemens Wüstemann. Letztere werden ihren ersten Dreikampf bestreiten, dazu viel Erfolg. Der Kampf um die Platzierungen im Aktivenbereich wird sicher noch einmal spannend. Hoher Favorit auf den Sieg ist mit komfortablem Vorsprung die Überraschungsmannschaft der 1.Runde, die Auswahl der SG Motor Arnstadt. Dahinter, so zeigt die Erfahrung der letzten Jahre, dürfte noch alles möglich sein. Die überschaubaren Punktabstände zwischen den Platzierten lassen noch Möglichkeiten für die eine oder andere Überraschung.

DSCN3687Für den KSV Weißensee ist erstmals Isabelle Materne in der Mannschaft. Weiterhin starten die Routiniers Marko Hirt, Uwe Billig und der ebenfalls schon erfahrene Junior Andre Mendyka. Allen Teilnehmern eine gute Anreise und viel Erfolg verbunden mit einer herzlichen Einladung an alle Interessierten, Zuschauer sind uns immer willkommen. Der Eintritt ist frei und der Wettkampf beginnt 10.30 im SLZ Ilmenau im Schorn-Tower am Vogelherd 10.

Noch ein Hinweis in eigener Sache Betreffs Organisation: BITTE die Mannschaftsmeldungen zeitnah übersenden.

————————————————————————————————————————

EM – Start in Spanien für Marie Hauschild vom KSV Weißensee

Mit ihren Leistungen zur Deutschen Meisterschaft Kraftsportdreikampf, welche die Erfüllung der Nationalmannschaftsnorm bedeuteten, konnte sich Marie Hauschild Hoffnung auf eine Nominierung für die Europameisterschaft machen. Eine Mail des Nationaltrainers, Francesco Virzi, in der vergangenen Woche brachte die Gewissheit über die Teilnahme an der EM. Im Mai wird Marie unsere Nation zusammen mit 6 weiteren Frauen und 11 Männern im spanischen Málaga vertreten und damit nach Celine Hein als zweite Sportlerin des Kraftsportvereins Weißensee e.V. an internationalen Meisterschaften teilnehmen. Nach über zehn Jahren Kraftsport, 14 Deutschen Meistertiteln, sowie Thüringer und Deutschen Rekorden, einer Vielzahl von Landesmeistertiteln und dem Rudi-Küster-Preis 2016 wird die EM-Teilnahme der bisherige Höhepunkt ihre noch jungen Sportlerlaufbahn sein. Ein weiterer Beweis über die Erfolgsaussichten kontinuierlicher Nachwuchsarbeit für den Kraftsportverein Weißensee e.V. 

Marie DM 2017Großen Anteil an diesem Erfolg hat auch die kameradschaftliche und gute Zusammenarbeit der Thüringer Kraftsport Gemeinde. Die Möglichkeiten für Trainingseinheiten in Weimar beim HSV und dem Kraftsportteam, vereinzelt in Gotha beim Bierfassheberverein und vor allem und entscheidend die Betreuung von Matthias Scholz und dem SAV in Erfurt im dortigen Leistungsstützpunkt unseres Verbandes sind ausschlaggebend für den Leistungssprung von Marie in den letzten Monaten. Wir wünschen Marie eine optimale Vorbereitung und viel Erfolg.

——————————————————————————————————————————–

Plakat_KDK_Facebook——————————————————————————————————————————

Equipment-DM-KDK 2017

Titel mit Relativsieg, Landesrekorden und EM-Norm für Marie Hauschild

4.Platz in der Mannschaftswertung für Weißensees Powergirls

Der AC Lauchhammer richtete die DM 2017 aus und zeigte sich als guter Gastgeber für die erwarteten über 180 Teilnehmer. Der TAV konnte mit seinen letztlich 15 Startern von der Jugend bis zur Altersklasse 3 überzeugen. Wir erhofft konnte der Kraftsportverein Weißensee mit 3 Nachwuchsheberinnen seine Erfolge der letzten Jahre bestätigen. Marie Hauschild, die erstmals mit Ausrüstung in einen kompletten Wettkampf ging, war dabei neben dem Titel auch auf Normen- und Rekordjagd. Mit Unterstützung und Betreuung des SAV Erfurt, im dortigen Leistungszentrum des BVDK absolvierte Marie ihre Vorbereitung bei Matthias Scholz, wusste Marie mit acht gültigen versuchen ihre deutlichen Fortschritte auch im Titelkampf zu zeigen. Mit 160 Kilo im Kniebeugen, 87,5 auf der Bank, 152,5 im Kreuzheben, dem daraus folgendem Total setzte sie als Juniorin neue Maßstäbe im Thüringer Frauenkraftsport. Titel, Relativsieg, Kadernorm waren dafür der mehrfache Lohn. Damit könnte sie sich eine Fahrkarte zur Europameisterschaft gebucht haben.

Marie KreuzhebenErstmal als direkte Konkurrentinnen machten Celine Hein und Celine Alperstedt die Klasse bis 63 Kilo der Jugend A als Vereinsmeisterschaft unter sich aus. Siegerin wurde Celine Hein. In der AK II konnte Beate Normann- Escher vom PSV Sonneberg überzeugen und siegte mit 230 Kilo. Das Thüringer Rekordfestival setzte sich bei den Junioren mit Lucas Siegmund fort. Mit seinen neuen Bestleistungen im Kniebeugen, Bankdrücken und Total sicherte er sich den Sieg in seiner Klasse für den SAV Erfurt. Alexander Engel vom USV erzielte eine neue Landesbestleistung im Kniebeugen von 167,5 Kilo, bei Einstellung seiner jüngst in Ilmenau erzielten Rekorde im Bankdrücken und Kniebeugen. Damit trug sich der Jenaer Sportler mit ebenfalls neuem Dreikampfrekord in die Siegerlisten ein. Die 2.Plätze der weiteren Jenaer USV-Junioren, Becker und Meurer, sicherten den Universitätsportlern als Zugabe überraschenderweise den Meistertitel der Juniorenmannschaften. Besonderen Wert erhält dieser Titel durch die Tatsache, dass alle Jenaer ihre Leistungen RAW, ohne Leistungsunterstützende Ausrüstung, erzielten und trotzdem die Equipment-Heber übertreffen konnten. Hinter dem SC Oberölsbach und dem SV Quitt Ankum konnten sich mit einer reinen Mädchenmannschaft vom KSV Weißensee weitere Thüringer Sportler mit Platz 4 in der Endabrechnung über eine gute Mannschaftsleistung freuen. Damit konnten sie mehrere Männermannschaften hinter sich lassen.

Powergirls mit Trainer

In die den Aktivenklassen konnten sich nach dem Ausfall von Tobias Zinserling nur zwei Thüringer platzieren. Das beste Resultat erreichte Manuel Gonnermann von SAV aus der Landeshauptstadt mit Platz 2 in der Gewichtsklasse bis 93 Kilo, in seinem ersten Jahr in der Männerklasse sehr beachtlich. Philipp Baier vom USV erreichte Platz 4, während Florian Bittdorf im Superschwergewicht genauso einen schwarzen Tag wie die Favoriten seiner Gewichtsklasse erwischte, die alle ohne gültigen Versuch blieben. Dadurch blieb der Meistertitel dieser Klasse 2017 unvergeben.

————————————————————————————————————————————

Equipment-DM-KDK 2017

Kraftsportverein Weißensee mit drei Medaillenchancen

Der AC Lauchhammer richtet nach der DM KDK-RAW 2016 nun auch die DM KDK Equipment 2017 aus und erwartet über 180 Teilnehmer. Darunter ist der TAV mit acht Vereinen und 16 Startern durchaus hoffnungsvoll vertreten. In den Damenklassen ist der Kraftsportverein Weißensee mit 3 Nachwuchsheberinnen am Start. Darunter ist Marie Hauschild erstmals mit Ausrüstung auf Normen- und Rekordjagd. Celine Hein und Celine Alperstedt haben genau wie Marie gute Chancen für einen Platz auf dem Siegerpodest. Die frischgebackenen Landesrekordlerin Amely Mendyka wird diesmal zur moralischen Unterstützung und Betreuung ihrer Mannschaftskameradinnen mit nach Lauchhammer reisen. Beate Normann Escher vertritt den PSV Sonneberg in der AK II. Die männlichen Vertreter der Thüringer Delegation wird, sofern wieder genesen, vom stärksten und schwersten Thüringer Dreikämpfer, Tobias Zinserling, aus Gotha angeführt. In derselben Klassen hat sich Florian Bittdorf gemeinsam mit Tobias gegen Kevin Koch vom Team Harz zu beweisen. Erstmals in der Aktivenklasse tritt Manuel Gonnermann, SAV Erfurt, an. Weiterhin startet Lucas Siegmund mit Medaillenchancen für den SAV. Mit Seiner gesamten Erfahrung steht Philipp Baier an der Spitze des USV-Teams. Mit weiteren 3 Junioren, darunter der als Landesrekordler jüngst aufgefallene Alexander Engel, stellt der USV aus Jena die meisten Thüringer Starter. Nicht zu vergessen unsere stärksten Senioren aus Weimar, Gustav Waidmann, Sonneberg die mit Egon Escher und Karl-Heinz May an die Hantel gehen, sowie Titelaspirant Klaus Griesch vom IASC Erfurt. In der Kampfrichtergilde vertritt uns Alex Pfaff aus Zillbach. Allen viel Erfolg und gute Reise.

——————————————————————————————————————————————-